Herbstspaziergang ums Ulmener Maar

11.10.2012

Fototour durch die Eifel

Endlich ist er wieder da, der schöne, frische Herbst, und die Bäume zeigen sich in ihrer vollen Farbenpracht. 

Meine Herbst(ferien)zeit nutze ich für ein Praktikum beim GesundLand Vulkaneifel Team in Ulmen und eine meiner Aufgaben war es mit der Kamera bewaffnet zum Ulmener Maar zu gehen und auf meiner "Einmal-ums-Maar-und-wieder-zurück" Tour genau diese Farbenpracht festzuhalten. 

Ich fotografiere gerne und bei einem Motiv wie dem Ulmener Maar im Herbst konnte ich fast nicht mehr aufhören. Plötzlich fallen einem all diese kleinen wunderschönen Dinge der Natur auf, an denen man sonst achtlos vorbei geht: die Pilze am Baumstamm, die noch blühende Seerose, das Moos auf dem Steg, das sonst nur die Füße zu sehen bekommen und selbst der Weg, auf dem man geht, wirkt anders, fast wie verzaubert. Man wird für alles sensibilisiert, das gleichmäßige Rauschen der Blätter im Wind, die Sonnenstrahlen die sanft auf der Haut prickeln, die bunten aber doch unaufdringlichen, angenehmen Farben der Blätter, der Geruch von nasser Erde..... Man fühlt intensiver, tausende Ideen prasseln auf einen ein (im positiven Sinne) und man versucht sie alle in sich aufzunehmen, festzuhalten und umzusetzen. 

Durch diesen Spaziergang ist mir wieder einmal aufgefallen, dass wir oft nur auf das große Ganze achten und dass wir dabei den Blick für die kleinen, unscheinbaren Dinge , die das Leben wirklich lebenswert machen verlieren. 

Ich habe mir vorgenommen mir öfter die Zeit zu nehmen mit der Kamera loszugehen, meine Blickrichtung zu ändern, und zu schauen welche kleinen Wunder der Natur ich wieder neu für mich entdecken kann. 

Der Herbst war schon immer meine Lieblingsjahreszeit und er enttäuscht mich nie 🙂 

Autor: L. Rinneburger 

Tags
Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Jetzt Zimmer finden