Kinderradweg Maare Mosel

Unvergessliches Familienerlebnis: Eine Tour auf dem Maare-Mosel-Radweg

Herz

Schnappen Sie sich die Fahrräder und entdecken Sie die Vulkaneifel mit der ganzen Familie auf spielerische Art und Weise. Zwischen Daun und Gillenfeld ist der Maare-Mosel-Radweg besonders kinderfreundlich: Vier Freunde begleiten die Kleinsten auf ihrer Radreise und erzählen ihnen spannendes zu ihrer Umwelt.

Elli Eule ist gut informiert, denn sie weiß alles über die Geschichte der Eifel. Auf dem Burgberg Daun, am Weinfelder Maar und am Dronketurm erfahren die Kinder spannende Informationen von Elli. Freddi Fledermaus ist der Kenner von Flora und Fauna. Seine Gebiete sind daher der Wild- und Erlebnispark Daun, der Tunnel Großes Schlitzohr, in dem sich Fledermäuse besonders wohl fühlen, das Naturschutzgebiet Sangweiher und das Naturschutzgebiet Mürmes. Biggi Biene ist Honiglieferantin und Baumeisterin. In Zeiten, in denen Bienen besonderen Schutz benötigen, spielt sie eine ganz wichtige Rolle. Von ihr erfahren die Kids alles Wichtige zum Thema Honig und Bienen am Gemündener Maar, am Tunnel Großes Schlitzohr und am Flughafen Senheld. Willi Basalt, Experte für Erdgeschichte und Vulkanismus, macht das Quartett komplett. Er weiß alles über Erdgeschichte und Vulkanismus. Sein Wissen über die explosive Zeit der Vulkaneifel gibt er an den Dauner Maaren und am Eifel Vulkanmuseum preis.

Wer eine längere Strecke zurücklegen möchte, kann schon auf dem Kylltal-Radweg zwischen Bewingen und Densborn starten. Auch hier begleiten Biggi Biene, Elli Eule, Willi Basalt und Freddi Fledermaus die Kinder auf ihrer Reise durch die Eifel. Entlang des Kinderradweges gibt es zahlreiche Rast- und Spielplätze, die für kleine Radler eine perfekte Gelegenheit zur Pause bieten. Auf diesem Radweg können sich die Kinder nicht nur austoben, sondern lernen auch allerhand Neues über Natur und Umwelt. Zum Kinderradweg auf dem Maare-Mosel-Radweg gelangen Sie auch von der Mosel aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dort fährt der „RegioRadler“. Busse der RegioLinie 300 pendeln mehrmals täglich zwischen Bernkastel-Kues und Daun.

Von Mai bis Oktober verkehrt außerdem ein Zusatzbus zur Fahrradbeförderung. Mit diesem können Sie auch in Gillenfeld oder Schalkenmehren aussteigen und dort Ihre Radtour beginnen. Eine Vorabreservierung für Fahrräder ist empfehlenswert. Das geht zum Beispiel bequem und online unter www.regiogadler.de. Vor Ort übernimmt die Tourist-Information Daun gerne die Reservierung für Sie.

Urlaub finden

Erkunden Sie das GesundLand Vulkaneifel

Radwanderland

Das Radwander-Magazin für die Eifel

Jetzt Zimmer finden