Wer langsam geht, erspürt die Welt

2.10.2020

Was gesunde Bewegung für Körper und Seele tut

Eigentlich kennen wir sie alle, die persönlichen Vorteile von Sport und Bewegung. Aber es fällt uns so schwer, uns dazu aufzuraffen, unseren Körper regelmäßig in Bewegung zu setzen – insbesondere nach einem langen und stressigen Arbeitstag.

Doch ich habe mir vorgenommen, meinen inneren Schweinehund zu besiegen und tägliche Bewegung in meinen Alltag zu integrieren. Denn die positiven Auswirkungen erlebt man tatsächlich hautnah. Also heißt es: Raus in die Natur, frische Luft atmen und die Beine vertreten! Es muss nicht immer eine ausgedehnte Wanderung sein, ein gemütlicher Spaziergang, bei dem sich die Schönheiten der Natur entdecken lassen, genügt schon und leistet seinen Beitrag für das körperliche und geistige Wohlbefinden. Und wenn ich mich dann noch in einer so ursprünglichen und vom Vulkanismus geprägten Landschaft wie dem GesundLand Vulkaneifel wiederfinde, dann ist der Weg zur Entspannung nicht mehr weit. Denn wie lautet ein bekanntes Sprichwort? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung – die Einstellung macht’s.

Seit ich mich aufraffe und fast jeden Tag die Natur des GesundLand Vulkaneifel bei einer Wanderung oder wenigstens einem kurzen Spaziergang genieße, kann ich täglich die positiven Auswirkungen von Sport und Bewegung spüren. Ich schlafe besser und fühle mich ausgeglichen. Außerdem werden vermehrt Endorphine ausgeschüttet. Ich habe weniger Rückenschmerzen und merke, dass sich Verspannungen fast wie von allein lösen.

Es gibt auch Effekte, die erst nach längerem Training eintreten. Das Herz-Kreislauf-System ist ein absoluter Gewinner von regelmäßiger Bewegung. Denn wer das Herz fordert, entlastet es gleichzeitig: Das Herz verbessert durch gemäßigten Sport seine Leistungsfähigkeit, denn der Herzmuskel wird trainiert. Die Folge: Der Ruhepuls sinkt, das Herz benötigt also im ruhigen Zustand weniger Schläge, um den Körper ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Das wiederum schont das Herz, denn es muss nicht so oft schlagen. Außerdem werden Fett- und Kalkablagerungen in den Gefäßen durch Sport reduziert – der Fettstoffwechsel schaltet auf „Verbrauch und Aufbau“, das Kälteempfinden sinkt, der Stoffwechsel kommt in Schwung. So steigt das Wohlbefinden Tag für Tag.

Doch nicht nur der Körper, sondern auch das seelische Wohlbefinden profitiert von regelmäßiger Bewegung. Bewegung macht selbstbewusst, ausgeglichen und zufrieden. Sie ist ein wirksames Mittel gegen psychische Belastungen und reduziert Stress, Fettpolster und pflegt unsere Gelenke und Knochen – eine wahre Anti-Aging-Methode.

Deswegen motiviere ich mich jetzt täglich: Raus in die Natur, und seien es nur 30 Minuten, bei denen ich durchschnaufen und meine Umwelt achtsam wahrnehmen kann. Ich mache Spaziergänge um’s Maar, sei es das Holzmaar, das Pulvermaar, das Immerather Maar…ich wandere über die ein oder andere HeimatSpur, entdecke den Achtsamkeitspfad Kleine Kyll in Manderscheid, den Parcours der Sinne in Immerath und den Landschaftstherapeutischen Park in Bad Bertrich. Möglichkeiten gibt es im GesundLand Vulkaneifel unendlich viele, um die Lebenskraft der Natur hautnah mitzuerleben. Die Angebote im GesundLand Vulkaneifel werden so gleichsam zum Trainingszentrum für unsere Gesundheit und schafft eine Basis, unsere tägliche Bewegungszeit genießen zu können.

Also auf – rein in die Wander- oder Sportschuhe und raus in die Natur! Und schon bald kann man am eigenen Körper spüren, dass man keine körperliche Höchstleistung vollbringen muss, sondern sich auch ganz entspannt nach dem Motto „Entdecke die Langsamkeit“ etwas Gutes tun kann.

 

Autor: Rainer Schmitz/Valerie Schneider

Tags
Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Jetzt Zimmer finden