Einblicke ins Berufsleben: Praktikum beim GesundLand Vulkaneifel

8.12.2020

Eine helfende Hand in der Tourist Information

Mein Name ist Lars und ich lebe in Bad Bertrich. Ich besuche die Berufsbildende Schule in Cochem. Um die Fachhochschulreife erfolgreich abzuschließen, muss ich 26 Wochen Erfahrung in unterschiedlichen Unternehmen sammeln. Das heißt: Zeit für Praktikum! Von diesen 26 Wochen durfte ich sechs Wochen lang das Team des GesundLand Vulkaneifel unterstützen und wichtige Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

Gewöhnlich führe ich ein sehr entspanntes Leben. Aber jetzt, wo es heißt, dass es ins Praktikum geht wird mir klar, dass ich mein Leben etwas umstrukturieren muss, weil das Arbeitsleben anspruchsvoller als das Leben eines Schülers ist. Ich starte mein Praktikum an einem warmen Montagmorgen. An meinem ersten Praktikumstag bin ich besonders gespannt, was und wen ich Neues kennenlernen darf. Schon vor meinem Praktikum wusste ich, dass ich die Zeit mit Pia Rheinhard und Elke Kretzschmar verbringen werde. Ich kenne die beiden schon eine Weile, da ich ja in Bad Bertrich wohne. Pia empfängt mich sehr freundlich und zeigt mir erst Mal das Wichtigste: Meinen Arbeitsplatz. Ich fühle mich gleich wohl und gut aufgenommen.

In den nächsten Tagen zeigen mir Pia und Elke die Systeme, mit denen sie täglich arbeiten: Deskline für das Buchungs- und Veranstaltungsmanagement und das Kassensystem. Relativ schnell bin ich mit beiden Systemen vertraut, und das ist auch gut so, denn ich arbeite von nun an jeden Tag damit. Meine Hauptaufgabe besteht jedoch im direkten Kundenkontakt: Egal ob telefonisch oder persönlich direkt am Counter, der Kontakt mit den Kunden macht mir sehr viel Spaß. Da ich Einheimischer bin, kann ich den Gästen eine gute Auskunft über Wanderungen oder Tagesausflüge geben und habe noch den ein oder anderen Geheimtipp parat.

Schnell lerne ich, dass man bei der Arbeit in der Tourist Information immer offen und freundlich auf die Gäste zugeht. So fühlen sie sich gleich willkommen und gut beraten. Zeitweise arbeite ich nun auch mit Rainer Schmitz zusammen, mit dem ich mich auch auf Anhieb gut verstehe. Gemeinsam haben wir viele Probleme gut gelöst.

Nach meinem Praktikum kann ich sagen, dass ich in den sechs Wochen viele neue Erfahrungen sammeln konnte, die ich zukünftig gut gebrauchen kann. Ich habe auch gelernt, dass ein Arbeitstag nicht immer wie geplant verläuft und man manchmal schnell und flexibel reagieren muss.

Ich möchte mich beim ganzen GesundLand-Team, insbesondere aber bei Pia, Elke und Rainer bedanken für die Möglichkeit, solch wertvolle Erfahrungen zu sammeln und dass man mich als Praktikant sehr geschätzt und man mir vollauf vertraut hat! Es war eine tolle Zeit, die mich in meiner beruflichen Entwicklung wieder ein Stück nach vorne bringt.

Tags
Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Jetzt Zimmer finden