Maar im GesundLand Vulkaneifel
Sie befinden sich hier: Gezond|Land | Plaatsen & steden | Oberöfflingen

Oberöfflingen

Das Dorf liegt am Rand des Liesertals in der Vulkaneifel. Der Ort wurde im Jahr 785 als Uffeningen erstmals urkundlich erwähnt. Ab 1794 stand Oberöfflingen unter französischer Herrschaft, 1814 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1947 ist er Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Groß war die Schar der Festgäste, die im Jahr 1985 aus Anlaß der 1200-Jahr-Feier die Gemeinde am Rande des Liesertales besuchten. Ca. 10000 Besucher kamen ins festlich geschmückte Eifeldorf. Höhepunkt war dabei die Historische Straße, die basierend auf den vielfältigen geschichtlichen Ereignissen des Ortes aufgebaut war. So wurde u.a. die Bestätigung der Schenkung Öfflingen an das Kloster Echternach durch Karl den Großen im Jahr 785 nachgespielt. Ebenfalls szenisch dargestellt wurde die Übergabe der Burgmannsurkunde an die Manderscheider Herren durch Heinz von Öfflingen im Jahr 1339. Ab 1794 stand Oberöfflingen unter französischer Herrschaft, 1814 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Die Kirche St. Mauritius stammt aus dem Jahr 1854. Man kann noch die Ruine der Biederburg besichtigen.


Seite drucken