Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Was machen eigentlich die Kollegen?

Diese Frage haben wir uns in den letzten Jahren schön häufiger gestellt. Unser Projekt, eine Region unter dem Thema “therapeutische Landschaft” zusammenzuschließen, eine touristische Genossenschaft zu gründen und das Thema Gesundheit in den Mittelpunkt zu stellen ist wahrscheinlich einzigartig in Deutschland. Es gibt aber es noch viele weitere großartige touristische Projekte und Kooperationen, von denen wir viel lernen können. Und so waren wir dankbar für die Möglichkeit an den Tegernsee zu fahren, und dort für zwei Tage mal hinter die Kulissen schauen zu dürfen.

Am Sonntag war es soweit. Mittags ging es mit großem Bus auf die Autobahn, um die rund 600 km bis zu den Alpen zügig zu meistern. Begrüßt wurden wir von golfballgroßen Schneeflocken, die Bad Wiessee und unser schönes Hotel Alpensonne in eine dicke Schneedecke einhüllten. Nach der langen Fahrt freuten wir uns auf ein gemütliches Abendessen und ließen den Abend regionaltypisch im Bräustüberl in Tegernsee ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es zur Naturkäserei Tegernseer Land eG nach Kreuth. Hier wurden wir von Aufsichtsratsvorsitzenden Markus Bogner begrüßt, der uns durch die Schaukäserei führte. Dabei erfuhren wir, dass sich 20 Landwirte am Tegernsee zusammengeschlossen haben, um aus ihrer Heumilch (Milch von Kühen, die nur Heu und Gras fressen) hochwertigen Käse zu produzieren, der regional hergestellt und verkauft wird. Umgesetzte werden konnte diese großartige Idee durch die Gründung einer Genossenschaft, die aus den 20 produzierenden Bauern, sowie mehreren hundert investierender Mitglieder besteht. Nachdem wir bei der Führung von der theoretischen Idee begeistert wurden, durften wir uns danach auch noch praktisch in Form von Bergkäse und Heumilch überzeugen lassen. Lecker!

Danach ging es mit der Gondel hoch auf den Wallberg, wo wir uns im Panoramarestaurant mit Georg Overs, Geschäftsführer der Tegernsee Tal Tourismus GmbH trafen. Ob beim Essen, beim anschließenden Schneesturmspaziergang oder später in den Büroräumen der Tegernseer Tal Tourismus GmbH – wir nutzen den Rest des Tages, um Hr. Overs und den Bürgermeister der Stadt Tegernsee, Peter Jansen, mit unseren Fragen zur ihrer Region zu löchern. Besonder interessant für uns war natürlich der touristische Zusammenschluss der fünf Orte um den Tegernsee, der sich 2010 vollzogen hatte.

 

Erschöpft und zufrieden ging es danach zurück zum Hotel, und am nächsten Morgen wieder in die schöne Eifel.

 

Mein Fazit: Eine spannende Erfahrung in einer Region, deren Besuch sich lohnt. Regionalität und Qualität sind auch hier die Kernthemen, die sowohl von Leistungsträger als auch Touristikerseite in Angriff genommen werden.

 

Vielen Dank an alle Beteiligen für die Zeit und Gastfreundschaft!

 

 

 

Über Verena Trappe

Ursprünglich ein Koblenzer Schängelchen habe ich mein Studium der Geographie in der ältesten Stadt Deutschland, in Trier, verbracht. Danach hat es mich genau in die Mitte beider Städte gezogen - in die schöne Vulkaneifel. Am liebsten bin ich digital unterwegs - auch mal gerne mit iPad am Ulmener Maar zum entspannen :)
Kategorie GesundLand Team unterwegs.

Kommentarbereich geschlossen.