Willkommen im GesundLand Blog

2.12.2014

Mein Lieblingsplatz im GesundLand Vulkaneifel ist das Pulvermaar bei Gillenfeld. Es liegt direkt an der deutschen Vulkanstraße und ist das tiefste Maar der Eifel. Es ist immer ein Besuch wert, egal ob im Sommer bei 30°C oder im Winter bei 0°C.

weiterlesen
24.11.2014

Sie möchten Ruhe genießen in einer einzigartigen Landschaft? – Dann ist mein Lieblingsort sicher auch etwas für Sie. Begeben Sie sich mit mir auf eine „Reise in eine andere Welt“! Unweit von Manderscheid befindet sich im Salmtal die 850 Jahre alte Zisterzienserabtei Himmerod. Sobald man das Tor zur Abtei durchschritten hat, vergisst man Raum und Zeit. Der erste Blick fällt auf die Abteikirche. Über eine lange Gerade erreicht man direkt das Innere dieses imposanten Bauwerkes. Der Blick geht in einen weiten, hohen Kirchenraum mit einem eindrucksvollen Gewölbe.

weiterlesen
5.09.2014

Wie macht man eigentlich Käse? Was ist das Besondere an Ziegenkäse? Und wie schmeckt er eigentlich? Seit einigen Wochen arbeite ich nun schon in Ulmen, im schönen GesundLand Vulkaneifel. Die meiste Zeit verbringe ich natürlich am Schreibtisch, aber an manchen Tagen, so wie heute, gibt es auch außerhalb des Büros viel Spannendes für mich zu lernen und zu erleben.

weiterlesen
6.08.2014

Für eines unserer neuen Projekte hab ich mich auf die Suche nach einer Quelle im GesundLand Vulkaneifel gemacht. Nach kurzer Recherche war ich erstaunt, wie viele Quellen es doch hier bei uns gibt! Super: Da habe ich ja eine große Auswahl. Viele Bilder, Beschreibungen und Tipps habe ich gefunden, aber eine Quelle hatte es mir direkt angetan: Die Thermal- und Mineralquelle am Ueßbach bei Strotzbüsch.

weiterlesen
20.06.2014

Los geht´s auf meiner Entdeckungstour durch das GesundLand Vulkaneifel. Gemeinsam mit meiner Familie habe ich mir als meine erste Station das kleine Örtchen Wallenborn ausgesucht. Nach einem knappen Frühstück setzten wir uns ins Auto und fuhren los. Da wir eine knappe Stunde unterwegs waren, blieb uns genug Zeit, die vorbeiziehende Landschaft auf uns wirken zu lassen…endlose Wiesen und Felder, dichte Nebelschwaden und ganz zur Freude unserer Kinder – Mehrere Rehrudel. Hier schien die Welt still zu stehen.

weiterlesen
21.05.2014

Wochenende und Sonnenschein - Was gibt´s da Schöneres, als mit den Kindern einen Tag voller Entspannung im GesundLand Vulkaneifel zu verbringen?  Wie schön, dass ich direkt an der Quelle sitze und mir alle Infos, Tipps und Vorschläge zur Freizeitgestaltung vorliegen (Kleiner Tipp: Bald erscheint unsere neue GästeInfo!) Für diesen Sonntag haben wir uns den Pfarr- und Kräutergarten direkt neben der Pfarrkirche in Greimerath ausgesucht.

weiterlesen
21.03.2014

Weiter geht´s mit meiner Entdeckungstour durch die Vulkaneifel. Nächster Stopp: Strohn! Für Strohn haben wir uns einen ganzen Tag lang Zeit genommen. Schließlich gibt es hier mehr als „nur“ die Lavabombe zu sehen. Dank einer sehr guten Beschilderung haben wir unser erstes Ziel, die Lavabombe, schnell gefunden. Durch ein Wohngebiet hindurch,  am Ende der Straße rief unsere Tochter von der hinteren Sitzbank im Auto: Da ist die Bombe!

weiterlesen
9.01.2014

Kalt, klar und dunkel war die Nacht, und ebenso kalt und klar und hell wird der Sonnenaufgang... Um 6.30 Uhr im Stockdunkeln ging´s für mich los nach Steineberg. Ich war natürlich bestens ausgerüstet, hatte eine dicke Jacke an, warme Schuhe, Handschuhe, Mütze und eine Thermoskanne randvoll mit Kaffee... Ein kleines Wäldchen musste ich noch in der Dunkelheit durchqueren, um zu meinem Ziel zu gelangen. Ich hatte natürlich an alles gedacht…nur nicht an meine Taschenlampe - die lag schön daheim in der Schublade. Wie immer also da, wo sie (heute) definitiv (nicht) hingehörte.

weiterlesen
2.01.2014

Festgemauert in der Erden steht die Form, aus Lehm gebrannt… Man hört sie jeden Tag mehrmals auf der ganzen Welt. Mal mehr, mal weniger laut und viele von ihnen kommen aus der schönen Vulkaneifel - aus Brockscheid. Wovon ich rede? Von Kirchturmglocken natürlich! Wieder einmal unterwegs, war ich dieses mal bei der Glockengießerei Mark in Brockscheid vorstellig. Wie schon erwähnt hört man sie jeden Tag mehrmals schlagen, die Kirchturmglocken, für manch einen Segen, für manch einen Fluch.

weiterlesen
22.12.2013

Werkzeuge, Wachsblöcke, Formen und Figuren Oh ja, hätte man doch mal besser in der Schule aufgepasst. In bestimmten Situationen kommt einem dieser Satz immer wieder in den Sinn. Bei mir geschah es gestern Abend, als ich versuchte mich zu erinnern, was ich im Geschichtsunterricht über Manufakturen und deren Bedeutung gelernt hatte.

weiterlesen