Glockengießerei

Manufaktur mit langer Tradition

Herz

Tradition aus der Eifel: Seit 1840 werden in der Eifeler Glockengießerei bei Brockscheid Glocken per Hand gegossen. Besuchen Sie eine der Führungen und tauchen Sie ein in die spannende Welt des Glockengusses.

Kommen Sie mit in die traditionsreiche Welt der Glockengusskunst. Seit fast vier Jahrhunderten beschäftigt sich Familie Mark-Maas mit dieser seltenen Handwerkskunst. Ein Ausflug zur Glockengießerei lohnt sich: Hier erhalten Sie einmalige Einblicke in den Entstehungsprozess mannshoher Bronzeglocken, kleiner Glöckchen aus Messing, aber auch anderer Kunstgussartikel wie Glockenspielen und Turmuhren.

Eine Glocke entsteht in zahlreichen Arbeitsgängen. Aus der Glockenrippe wird zunächst eine Form aus Lehm, Pferdemist und Rinderhaaren erstellt. Höhepunkt ist der Glockenguss: über 1000 Grad Celsius heiße Bronze fließt in die Form hinein. Zu diesem besonderen Ereignis kommt es nur 4- bis 5-mal im Jahr – mit etwas Glück dürfen auch Sie Zeuge eines Glockengusses werden. Bei der Führung erfahren Sie, welche Arbeiten zur Herstellung einer Glocke vonnöten sind.

Danach lohnt sich ein Besuch im angeschlossenen Verkaufsraum. Hier finden Sie nicht nur Bronze- und Messingglocken in allen Formen und Größen, sondern auch allerlei weitere Gebrauchs- und Kunstgegenstände. Das Café-Restaurant Glockenstube im Haus freut sich anschließend auf Ihren Besuch in gemütlich-rustikaler Atmosphäre.

 

www.eifel.info/a-eifeler-glockengiesserei-mark

Jetzt Zimmer finden