Gaukler Burgenfest Manderscheid

Wallfahrtskirche Mater Dolorosa

Der spätgotische Bau im Lutzerather Ortsteil Driesch wurde Ende des 15. Jhd. als Wallfahrtskirche zu Ehren der Mater Dolorosa (der Schmerzensmutter) errichtet.

Anfang der 1970er Jahre fanden in der zweischiffigen Hallenkirche umfangreiche Renovierungsarbeiten statt. Heute ist sie ein geschütztes Kulturdenkmal und einen Besuch wert.

Nicht zuletzt aufgrund des dreigestaffelten Bitter-Leidens-Altars, den der Bauer und Schreiner Bartholomäus Hammes aus dem Nachbarort Alflen um 1670 schnitzte. Der Barockaltar gilt als einer der eindrucksvollsten und schönsten des Rheinlandes.

Öffnungszeiten

 

Mo - Fr

 

 

10.00 - 18.00 Uhr

Sa - So

13.00 - 18.00 Uhr


Kontakt

Wallfahrtskirche Mater Dolorosa

56826 Lutzerath / Driesch


www.marienkirche.lutzerath.de
Seite drucken