Bootfahren auf dem Gemündener Maar
Sie befinden sich hier: Gesund|Bewegen | Schwimmen

Schwimmen in Maaren und Bädern

Egal, ob Sie sich lieber im heißen Wasser treiben oder im kühlen Nass erfrischen möchten – Schwimmen in den Maaren und Bädern des GesundLand Vulkaneifel ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss.

  • Schwimmen im Schalkenmehrener Maar
  • Außenansicht der Vulkaneifel Therme Bad Bertrich

Am schönsten ist das Schwimmen und Baden im Sommer, denn auch in der Eifel gibt es heiße Sommer. Hier lockt beispielsweise das Freibad in Manderscheid mit erfrischenden Wassertemperaturen. Zur alljährlichen Poolparty kommen Groß und Klein.

Einzigartig ist jedoch die Erfahrung, einmal in einem echten Vulkan geschwommen zu sein. Gleich an vier Maaren ist diese besondere Erfahrung möglich:

Der Kessel des Naturfreibad Gemündener Maar ist von dichtem Buchenwald bestanden, der eine geradezu mystische Atmosphäre zaubert.

Auch im größten der drei Dauner Maare ist das Schwimmen erlaubt: Das Naturfreibad Schalkenmehrener Maar lädt nicht nur zum Baden, sondern außerdem auch zum Angeln und Bootfahren ein.

Im Naturbad Pulvermaar wird Wasserratten die Möglichkeit gegeben, einmal genau im Kreis zu schwimmen, denn es präsentiert sich in einer fast kreisrunden Form. Ein Blick durch das klare Wasser bis zum Boden ist hingegen nicht möglich, denn das Maar weist eine Tiefe von 74 Metern auf und ist damit das tiefste der Eifelmaare.

Das größte hingegen ist das Meerfelder Maar. Nur ein Teil des Trichters ist heute noch mit Wasser gefüllt, dafür lassen sich im Naturfreibad Meerfelder Maar seltene Vogel- und Pflanzenarten entlang des Ufers beobachten.

Während draußen langsam die Schneeflocken vom Himmel fallen, steigen von der Wasseroberfläche im Außenbecken der Vulkaneifel Therme Nebelschwaden auf. Hier können Sie nicht nur die Seele baumeln lassen, sondern auch den Körper scheinbar schwerelos im Wasser der verschiedenen Innen- und Außenbecken treiben lassen. Damit tun Sie auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes, denn das Glaubersalzwasser hat eine wohltuende Wirkung auf den gesamten Bewegungsapparat.

Eine weitere Alternative bei nassem oder kaltem Wasser ist das Laurentiusbad in Daun. Nicht nur für Sportler, auch für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen ist das Bad bestens ausgestattet. So verfügt es beispielsweise über einen mobilen Lifter und einen Hubboden. 

Tauchen Sie ein in die Bäder und Maare des GesundLand Vulkaneifel und erleben Sie pure Entspannung.

Seite drucken