Maar im GesundLand Vulkaneifel

Landschaftstherapeutischer Park Römerkessel

Er ist der erste seiner Art in ganz Europa! Im  Mai 2012 hat der erste Landschaftstherapeutische Park in Bad Bertrich eröffnet. Konzipiert wurde der Park von dem Münchener Psychologen Reinhard Schober, der sich auf Landschaftstherapie spezialisiert hat.

Das Leben stellt die Menschen immer wieder vor die Herausforderung, die verlorene Balance und den Kontakt zur Natur wiederzufinden, um so eine mentale Ausgeglichenheit zu erreichen.

Hier setzt die Landschaftstherapie an. Die Freude am „Draußensein“ in der Natur stillt die Sehnsucht nach Ursprünglichkeit, Lebendigkeit und Freude. Als Teil des Ganzen erfährt der Einzelne eine positive, emotionale Wirkung, die das Immunsystem stärkt  und die Selbstheilungskräfte fördert. Unausgeglichene Gefühlszustände bessern sich und der Mensch findet wieder zurück zu seiner inneren  Balance. Je nach Landschaftsform und -umgebung wirkt die Natur entweder beruhigend, belebend, aufbauend oder beglückend.
Die Landschaftstherapie kombiniert bewusst unterschiedliche Elemente aus der Natur mit verschiedenen Themen, um bestimmte Reaktionen bei dem Betrachter zu erzeugen.  
So entstanden die sieben Themengärten, die jeweils unterschiedliche Bedürfnisse ansprechen.

(Text: Anita Otten)


Seite drucken