Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Manderscheider Burgenweihnacht

Manderscheider Burgenweihnacht

Zeit für Besinnung – Besondere Atmosphäre auf der Manderscheider Burgenweihnacht  

Mein besonderer Tipp zum Start in den Advent: Romantisch und märchenhaft, ja besinnlich ist die Stimmung auf der Niederburg Manderscheid am ersten Adventswochenende, dem 30.11 und 01.12.2013. Die Manderscheider Burgenweihnacht, die in der mittelalterlichen Burganlage und im Burgbering der Niederburg veranstaltet wird,  lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen.
Klein aber fein – ist der Weihnachtsmarkt im Burgbering der Niederburg zu Manderscheid. Bereits beim Durchschreiten des historischen Burgtores tauchen wir in die einzigartige Kulisse und die Atmosphäre der Burgenweihnacht ein. Vielleicht entdecken die kleinen Besucher auch den Nikolaus und entlocken ihm ein kleines Präsent. Die Burg ist für am Samstag von 12.00 bis 20.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffent. Während der Burgenweihnacht ist der Eintritt zur Niederburg natürlich frei.
Die Marktstände bieten u.a. Kerzen, Floristik, Schmuck, Honigprodukte, Töpferwaren, Körbe vom Korbmacher Klöppelprodukte und Krippen. Hier findet man garantiert ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art. Glühwein, heißer Traubensaft und Waffeln, gebrannte Mandeln, allerlei Backwerk und vieles mehr sorgen dafür, dass auch der leibliche Genuss nicht zu kurz kommt.
Das Highlight der Manderscheider Burgenweihnacht wird  – vor allem für Familien mit Kindern – natürlich wieder die „Lebendige Krippe“ sein. Maria und Josef, Ochs und Esel, die Hirten und die Schafe, alles wird live dargestellt. Herrliche Leckereien und Kulinarisches können probiert werden. Bei Anbruch der Dunkelheit erstrahlt die Niederburg im Kerzen- und Fackelschein. Die einzigartige Kulisse der Niederburg zur Weihnachtszeit weckt Kindheitsträume.
Übrigens – auch in diesem Jahr ist wieder ein Buspendeldienst von Manderscheid zur Niederburg eingerichtet. Das hiesige Omnibusunternehmen Volker Zens bietet einen Bustransfer zur Niederburg und auch zurück nach Manderscheid zum Preis von einem Euro pro Person und Fahrt an. Haltestellen sind am Ceresplatz (Kreisverkehr), Rathaus Manderscheid und Parkplatz Burgenblick. Am besten nutzt man die Parkplätze innerhalb der Stadt Manderscheid.
Empfehlenswert und gesund ist allerdings die kurze aber sehr schöne Wanderung über das Kaisertempelchen, die Oberburg und Turnierwiese zur Niederburg. Man wandert dabei auf einem Teilstück des neuen Premiumwanderweges “Manderscheider Burgenstieg”. In Niedermanderscheid gibt es nur wenige Parkmöglichkeiten.

 

Romantischer Ort für die Burgenweihnacht - die Niederburg

Romantischer Ort für die Burgenweihnacht – die Niederburg

 

Über Rainer Schmitz

Eifeler Urgestein. Ich arbeite bei der Tourist-Information Manderscheid und bin Tourismus-Fachwirt. Darüber hinaus bin ich auch im Eifelverein Manderscheid und wandere und jogge leidenschaftlich gerne, weil ich dabei super gut entspannen kann. Es tut einfach gut sich im Freien, im Wald zu bewegen - und das bei jedem Wetter - die Reize der Natur aufzunehmen und so die "Batterien" wieder aufzuladen. Die Vulkanlandschaft bietet mir alles, was ich dazu benötige: Maare und Vulkane, Hochebenen, Aussichtspunkte, tiefe Talungen und Flüsse, Bäche, die noch nicht begradigt sind. Im GesundLand Vulkaneifel kümmere ich mich vor allem um die Produktentwicklung.
Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , , .

Kommentarbereich geschlossen.