Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Auf zur Himmeroder Zisterziensernacht

Heute möchte ich eine besondere Veranstaltung im GesundLand Vulkaneifel empfehlen – die Himmeroder Zisterziensernacht. Der “Eifeldom” in Himmerod öffent seine Pforten, um den Besuchern Musik in einer besonderen Atmosphäre präsentieren zu können. Dabei orientieren sich die Macher Zisterziensernacht an dem Leitspruch von Himmerod: “Porta patet – Cor Magis”, was soviel heisst wie “Das Tor geht auf, das Herz noch mehr”.

“Entfesselt, cool und beseelt” oder “Sternstunde musikalischer Inspiration” so habe ich die vergangengen Nächte der Zisterzienser im Salmtal kennengelernt – auch in diesem Jahr verspricht die Himmeroder Zisterziensernacht eine musikalisches Erlebnis der besonderen Art. Eine einmalige Gelegenheit, vom Stresse des Alltags weg zu kommen oder einfach anzuschalten und die Kraft des besonderen Ortes Himmerod zu erspüren. Die Abteikirche von Himmerod ist akustisch ein weit und breit einzigartiger Klangraum. In der Weite der lichten Hallenkirche entstehen Tongemälde von höchster Intensität und verdichten sich mitunter zu beeindruckender Expressivität.
Genau dies macht sich das Duo Wolfgang Schröter und Uli Kammerer zu Nutze, spielt mit den Gegebenheiten des Raumes und lässt so ebenso faszinierende wie berührende Klangwelten entstehen. Mit der Kombination von Orgel und Saxophon werden sie bei der inzwischen XII. Himmeroder Zisterziensernacht einen Streifzug durch die globale Musikwelt unternehmen. Von Klassik bis Jazz, von Bach bis Gabarek reicht dabei das höchst farbige Spektrum. Da beide Musiker ihre Wurzeln im Jazz haben, ist ihr Musizieren bisweilen improvisatorisch und spontan, stets jedoch von packender Leidenschaft. So wundert es nicht, dass sie bei ihren Auftritten. zuletzt beim Katholiken-Tag in Regensburg, immer wieder höchstes Lob für ihre mitreißende, unmittelbar ansprechende Musikalität ernten. Übrigens Karten zu dieser Veranstaltung am Vorabend des Bernhardsfestes sind in der Himmeroder Klosterbuch- und Kunsthandlung zum Preis von 8 € (Abendkasse 10 €) erhältlich. Reservierung unter Tel. 0 65 75 – 95 13 28.

Presse_OrgelSax_2012_byMarcoSchilling

Über Rainer Schmitz

Eifeler Urgestein. Ich arbeite bei der Tourist-Information Manderscheid und bin Tourismus-Fachwirt. Darüber hinaus bin ich auch im Eifelverein Manderscheid und wandere und jogge leidenschaftlich gerne, weil ich dabei super gut entspannen kann. Es tut einfach gut sich im Freien, im Wald zu bewegen - und das bei jedem Wetter - die Reize der Natur aufzunehmen und so die "Batterien" wieder aufzuladen. Die Vulkanlandschaft bietet mir alles, was ich dazu benötige: Maare und Vulkane, Hochebenen, Aussichtspunkte, tiefe Talungen und Flüsse, Bäche, die noch nicht begradigt sind. Im GesundLand Vulkaneifel kümmere ich mich vor allem um die Produktentwicklung.
Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , .

Kommentarbereich geschlossen.