Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Abtei Himmerod – Ein Tor tut sich auf, das Herz noch mehr

Heute habe ich mit den Verantwortlichen der Abtei Himmerod besprochen, wie wir diesen einzigartigen Ort in unserer GesundLand-Vulkaneifel Projekt einbinden können. Und das Gespräch war sehr positiv, denn die Abtei wird aller Voraussicht nach in die Genossenschaft des GesundLand Vulkaneifel eintreten. Damit können wir dann unseren GesundLand Gästen die besonderen Angebote rund um die mehr als 800 Jahre alte Zisterzienserabtei offerieren als da sind z.B.:   Meditative Tage in Himmerod, Wandern und meditatives Tanzen, Christliche Meditationswochenenden etc.

Himmerod ist übrigens das 14. Tochterkloster von Clairvaux und die erste Bernhardsgründung in Deutschland, zu der am Benediktstag 1134 der hl. Bernhard Abt Randulf und eine Gruppe Mönche aussandte. Himmerod wurde im 12. Jh. das “Kloster der Heiligen” genannt, mit 74 Namen seiner Mönche im Heiligenverzeichnis des Ordens. Das Kloster gründete seinerseits Heisterbach bei Bonn. Besonders sehenswert neben der Klosterkirche ist die „Alte Mühle“. Die Spuren der großen Vergangenheit, die gut erhaltene Bausubstanz und der mystisch-symbolische Sinn der hydraulischen Kraft der Wasserläufe brachten den Gedanken einer neuen Nutzung der Alten Mühle auf. Dem vertieften Bedürfnis nach Information und Kommunikation Rechnung tragend, wurde beschlossen die “Alte Mühle” zu einer internationalen Begegnungsstätte zu machen. Sie bietet einerseits den Besuchern der Abtei die Gelegenheit zur Begegnung und Information, andererseits wird dort mit Veranstaltungen unterschiedlichster Art der Geist der Zisterzienser und künstlerischer Austausch vertieft.

Zisterzienserabtei Himmerod

Über Rainer Schmitz

Eifeler Urgestein. Ich arbeite bei der Tourist-Information Manderscheid und bin Tourismus-Fachwirt. Darüber hinaus bin ich auch im Eifelverein Manderscheid und wandere und jogge leidenschaftlich gerne, weil ich dabei super gut entspannen kann. Es tut einfach gut sich im Freien, im Wald zu bewegen - und das bei jedem Wetter - die Reize der Natur aufzunehmen und so die "Batterien" wieder aufzuladen. Die Vulkanlandschaft bietet mir alles, was ich dazu benötige: Maare und Vulkane, Hochebenen, Aussichtspunkte, tiefe Talungen und Flüsse, Bäche, die noch nicht begradigt sind. Im GesundLand Vulkaneifel kümmere ich mich vor allem um die Produktentwicklung.
Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , , , .

Kommentarbereich geschlossen.