Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Musik und Theater im Observatorium “Hoher List”

Schon Hubert Kah hat’s gewusst: Der Sternenhimmel und Musik passen ziemlich gut zusammen. Aus der Neuen Deutschen Welle ist der Sternenhimmel nicht mehr wegzudenken und auch nicht aus der Vulkaneifel.

Ward Ihr schon mal auf einer echten Sternwarte? Wenn nicht, dann habe ich einen Tipp für Euch: Vom 15. – 18. Juli 2014 findet auf dem Gelände des Observatoriums “Hoher List” bei Schalkenmehren das Kulturfestival „Kleiner Sternensommer“ statt. Alleine der Name klingt doch schon sehr süß und einladend. Gestern haben die Organisatoren vor Ort das Programm vorgestellt und sich richtig was einfallen lassen, davon habe ich mich selbst bei der Pressekonferenz überzeugt.

Prof. Dr. Wilhelm Seggewiß (AVV), Thomas Räthlein (VGV Daun), Harald Simon (AVV), Dr. Birgitta Goldschmidt (Projektkoordinatorin), Ruth Ratter (MdL)

Prof. Dr. Wilhelm Seggewiß (AVV), Thomas Räthlein (VGV Daun), Harald Simon (AVV), Dr. Birgitta Goldschmidt (Projektkoordinatorin), Ruth Ratter (MdL)

Insgesamt wird es vier Veranstaltungen geben. Die erste startet am Dienstag, den 15. Juli um 19:00 Uhr. Dann wird es musikalisch in der Kuppel mit „Bachs Kosmos“! Stipendiaten der Villa Musica spielen Solo-Werke von Johann Sebastian Bach mit Cello und Geige – und das bei dieser großartigen Akustik und Blick in den Himmel. Natürlich nur, wenn’s nicht regnet, ansonsten bleibt das Dach zu ;-) Wenn aber die Sonne scheint, dann können alle, die drinnen keine Plätze mehr bekommen, dem Konzert auch von draußen zuhören. Das könnte man dann zum Beispiel mit einem kleinen Picknick auf der davor liegenden Wiese verbinden. Sicher auch nicht das Schlechteste. Karten gibt es an der Abendkasse für 15 Euro, ermäßigt für 10 Euro.

Am Mittwoch, den 16. Juli geht es weiter mit einem Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Seggewiß von der Astronomischen Vereinigung Vulkaneifel am Hohen List e.V. Er hat viele spannende Anekdoten über den „Mond in der Kunst“ in petto. Sein Vortrag beginnt um 19:00 Uhr und kostet 5 Euro bzw. ermäßigt 2,50 Euro.

Donnerstags, am 17. Juli ist Hansgünther Heyme, Intendant des Theaters im Pfalzbau in Ludwigshafen zu Gast am Hohen List. Er liest ab 19:00 Uhr aus dem Gilgamesch-Epos.

Die Ehre, den großen, feierlichen und öffentlichen Abschluss zu gestalten, haben Schülerinnen und Schüler des Thomas Morus Gymnasiums Daun. Zwei Tage lang werden sie während eines Workshops von Eva Adorjan unter dem Motto „Die Geburt tanzender Planeten“ gecoached. Sie ist Regisseurin des Jugend Spiel Theaters im Theater am Pfalzbau in Ludwigshafen. Am Freitag, den 18. Juli präsentieren die Schülerinnen und Schüler ab 18:00 Uhr dann, was sie gelernt haben. Das Theaterstück führen sie unter freiem Himmel auf.

Außerdem habt Ihr die Chance, das Observatorium samt einer Beobachtungskuppel mit Teleskop zu besichtigen. Wenn das mal nicht eine Handvoll toller Gründe ist, nächste Woche einen Ausflug zum Observatorium „Hoher List“ im GesundLand Vulkaneifel zu machen!

Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , , .

Kommentarbereich geschlossen.