Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Naturparadies Holzmaar

Nun arbeite ich schon ein knappes Jahr in der schönen Vulkaneifel und sehe doch jeden Tag wieder etwas Neues.

Heute Morgen habe ich mir spontan die Kamera geschnappt und das Sonnenwetter genutzt, um einen kleinen Ausflug durch die Vulkaneifel zu unternehmen.
Im Hinterkopf habe ich immer ein Ziel vor Augen: bis zum Sommer alle Maare in der Eifel wenigstens gesehen zu haben.
Das Ulmener Maar kenne ich aufgrund zahlreicher Mittags-Spaziergänge sehr gut. Das Schalkenmehrener Maar, das Gemündener Maar und das Weinfelder Maar habe ich bei einer Wandertour durch die Eifel im vergangenen Sommer kennengelernt.

Zuerst habe ich mir eine Karte gezückt und geschaut, welche Maare in der näheren Gegend liegen. Holzmaar. Komisch, ich habe zwar auf unserer Website schon einmal etwas darüber gelesen aber das Maar selbst habe ich bisher noch nicht gesehen. So stand mein Ziel für heute fest: Auf geht´s zur Erkundung des Holzmaares.
Für alle, die bisher auch wenig oder nichts vom Holzmaar gehört haben: es liegt zwischen Gillenfeld und Eckfeld inmitten eines Naturschutzgebietes und ist fast völlig von Wald umgeben.
Besonders zu empfehlen ist der Rundgang um das Maar – dauert auch nicht lange :-) Hier ein paar Eindrücke meines Rundganges.

Mein Fazit: Ein wunderschöner Ort, um abzuschalten und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Das fischreiche Gewässer ist ein wahres Paradies für Angler. Absolut empfehlenswert!

Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , , .

Kommentarbereich geschlossen.