Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Mein Herbst im GesundLand Vulkaneifel

Ach, was freue ich mich auf den Herbst im GesundLand Vulkaneifel! Ich liebe diese Jahreszeit, die voller Gegensätze ist: tagsüber ist es manchmal noch wunderbar warm wie im Spätsommer, und abends und nachts kann es dann aber richtig frisch werden. Und der Wind, der herzerfrischende, kann bisweilen auch ganz schön frisch sein, besonders hier im GesundLand.
Und, ganz ehrlich, ob der Herbst jetzt meteorologisch am 1. oder astronomisch gesehen am 23. September beginnt, das ist mir schnuppe! Denn Herbst ist für mich, wenn es so richtig bunt in Garten und Feld wird.

Ursprünglich bedeutete das Wort Herbst ja „Erntezeit“, und die letzten Früchte werden jetzt geerntet. Ich mag ja die leuchtend roten Äpfel hier aus dem GesundLand ganz besonders. Die sind zwar nicht so riesig und makellos wie die im Geschäft, aber jeder einzelne hat das einzigartige Eifel-Aroma, und das schmeckt nach mehr! Meine Favoriten sind der „Gelbe Edelapfel“, auch „Zitronenapfel“ genannt, mit seinem einzigartigen Zitronenaroma, die adelige und feinsäuerliche Goldrenette „Freiherr von Berlepsch“ und die köstliche „Goldparmäne“. Bald mache ich mich wieder los und streife mit meinem Hund Caspar durch die Streuobstwiesen des GesundLand Vulkaneifel und probiere mich durch vielerlei Sorten, darauf hoffend, meine Lieblingssorten zu finden. Übrigens, Caspar liebt Äpfel auch über alles!

Und wenn alle Früchte geerntet sind, dann beginnt das ganz große Kino der Natur mit einem fulminanten Höhepunkt an Farben. Denn die Natur bereitet sich auf den Winter vor, das grüne Chlorophyll der Blätter wird abgebaut, und zum Vorschein kommt die ganze Farbpalette der Natur in ihrer ganzen Herrlichkeit! Und dann brauche ich keinen Indian Summer in Kanada, dann will im Gesundland Vulkaneifel sein und mich satt sehen und genießen. Ich liebe den Herbst …

Über Heike Boomgaarden

Nomen est Omen. Der grüne Daumen wurde mir im Grunde schon durch meinen Nachnamen Boomgaarden in die Wiege gelegt. Geboren am 08.12.1962 in Wiesbaden und aufgewachsen in Bad Soden, begann ich nach meinem Abitur bei der Landwirtschaftlichen Entwicklungsabteilung der Höchst AG meine Ausbildung als Obstbauerin. Nach einem Auslandsaufenthalt in verschiedenen Gemüsebaubetrieben, packte ich mein Gartenbaustudium 1985 in Geisenheim an. Direkt nach meinem Abschluss begann ich mit dem Aufbau meines Ingenieurbüros, parallel zur Familienplanung. Heute bin ich als Garten- und Pflanzenexpertin in der ARD und im SWR, sowohl im Radio als auch im TV, auf Sendung. Zudem gebe ich in vielen Printmedien Tipps zu allen grünen Themen. Die Natur mit all ihrer Schönheit, Kraft und Vielfalt wieder in das Interesse der Menschen zu stellen, darin liegt der Hauptschwerpunkt meiner Arbeit. Denn das Wesentliche in einer Zeit der absoluten, doch in Frage gestellten, Hochzivilisation und vielfältigen Stressfaktoren, ist die Natur. Die Natur lässt sich nicht beschleunigen, sondern nur betrachten. Das Bewusstsein für Zeit relativiert sich und dieses in einer immer hektischer werdenden Außenwelt. Was kann es Schöneres geben, als sich auf den Weg zu machen, durch die Natur zu wandern, zu radeln oder an lebendigen Orten zu meditieren. Sich von der Natur entlasten zu lassen. Einfach Psyche, Geist und Körper wieder in Einklang zu bringen. Ich bin begeistert von der Idee des GesundLand Vulkaneifel, eine ganze Region die sich die ursprünglichen Lebenskraft der Erde und Natur besinnt. Heike Boomgaarden
Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , , , , , .

Kommentarbereich geschlossen.