Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Bei den Eseln am Maar

Die Vulkaneifel hat sich in den letzten Wochen von ihrer schönsten und sonnigsten Seite gezeigt. Was liegt da näher, als die Mittagspause einmal draußen in der Natur an einem unserer schönen Maare zu verbringen?

So bin ich am vergangenen Freitag mit zwei Kolleginnen ans Weinfelder Maar gefahren. Denn am Wasser ist es im Sommer doch am schönsten.
Zudem haben die Esel, die dort gehalten werden, Nachwuchs bekommen. Diesen Anblick wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

Und tatsächlich mussten wir nach unserer Ankunft nicht lange suchen, bis wir die Eselfamilie samt Eselbaby fanden. Die Tiere hatten sich alle am Ufer des Maares im Schatten gesammelt. Wir nutzten die Gunst der Stunde, um ein paar Bilder zu machen. Da die Tiere sich frei um das Maar herum bewegen können, konnten wir ganz nahe herangehen und den ein oder anderen Esel sogar streicheln. Die Tiere ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und fraßen gemütlich weiter Gras. Doch scheinbar wurde es ihnen schließlich doch zu bunt und die ganze Herde zog weiter.

Wir stiegen nun wieder hoch zum Rand des Vulkantrichters und ließen uns dort auf einer kleinen Holzbank nieder. Das Weinfelder Maar liegt im Vergleich zu den zwei anderen Dauner Maaren, dem Schalkenmehrener und dem Gemündener Maar, am höchsten. Daher wurde uns ein traumhafter Blick über das gesamte Maar bis hin zu der kleinen Kapelle am Nordufer geboten.

Blick auf das Weinfelder Maar

Blick auf das Weinfelder Maar

Wir haben die Mittagspause sehr genossen und sind tiefenentspannt an unseren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Nun freuen wir uns schon auf einen farbenfrohen und sonnigen Herbst im GesundLand Vulkaneifel.

Kategorie GesundLand Team unterwegs
Tags , , , , , , .

Ein Kommentar zu Bei den Eseln am Maar

  1. Anna aus der Eifel schrieb:

    http://anna-zeigt-ihre-welt.de/die-augen-der-eifel/

    Liebe Grüße an die Esel und an Annika Hück für den tollen Artikel!
    Anna, die Eifler Puppenreporterin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.