Willkommen im Gesundland Vulkaneifel

Unterwegs: Bauarbeiten am Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll nähern sich dem Ende

Die Bauarbeiten an unserer neuen GesundLand Vulkaneifel Infrastruktur nähern sich langsam dem Ende

„Die Menschen hetzen in ihren Gedanken immer in die Zukunft, um ja nichts zu verpassen. Dabei entgeht ihnen genau dann das, was wirklich gerade passiert“, sagt der Psychiater Michael Huppertz. Wer lernt, Momente bewusst zu erleben und auf seine inneren Regungen zu horchen, schützt seine Psyche. Schon wenige achtsame Momente am Tag erhöhen die Lebensqualität, oder machen zufriedener im Beruf und können Grundsteine dafür sein, unsere Lebenskraft und Lebensfreude zu stärken. Genau dies möchten wir unseren Gästen und auch unserer Bevölkerung mit dem Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll in Manderscheid ein stückweit vermitteln. Gerade wurden die Stationen “Auf zu neuen Ufern” mit der Bachquerung mittels Trittsteinen im Bereich der Wiese Eifelklinik oberhalb der Heidsmühle fertiggestellt. Hier nun auch die neu aufgebauten drei Freilufthängematten zum Entspannen und genießen der herrlichen Vulkaneifel-Natur genutzt werden.

Auch die Station “Ort des Hörens” mit dem Summstein, dem Dendrophon und dem Hörtrichter ist fertig. Hier geht es darum, uns zu sensibilisieren, die Klänge, Geräusche der Natur bewusst und auch spielerisch zu erspüren. Wussten Sie, dass man in einer Höhle auf Malta man eine Reihe von Löchern im Fels fand und sich nicht erklären konnte, wozu diese dienten. Bis jemand den Kopf hineinsteckte und summte. Man vermutet, dass Summtöne und die dadurch im Körper erzeugten Schwingungen zur Heilung und zu kultischen Zwecken genutzt wurden. Heute wissen wir, dass Singen und Lachen Schwingungen im Körper erzeugen, die wie eine intensive Massage wirken. Sehr spannend, oder?

 

Über Rainer Schmitz

Eifeler Urgestein. Ich arbeite bei der Tourist-Information Manderscheid und bin Tourismus-Fachwirt. Darüber hinaus bin ich auch im Eifelverein Manderscheid und wandere und jogge leidenschaftlich gerne, weil ich dabei super gut entspannen kann. Es tut einfach gut sich im Freien, im Wald zu bewegen - und das bei jedem Wetter - die Reize der Natur aufzunehmen und so die "Batterien" wieder aufzuladen. Die Vulkanlandschaft bietet mir alles, was ich dazu benötige: Maare und Vulkane, Hochebenen, Aussichtspunkte, tiefe Talungen und Flüsse, Bäche, die noch nicht begradigt sind. Im GesundLand Vulkaneifel kümmere ich mich vor allem um die Produktentwicklung.
Kategorie GesundLand Team unterwegs.

Kommentarbereich geschlossen.